Spekulatius Cheesecake

Spekulatius Cheesecake | No Bake Weihnachtstorte

Eigentlich wollte ich schon letztes Jahr eine Weihnachtstorte backen, aber ich war so in meinen Adventkalender und die Keksrezepte verstrickt, dass das ein wenig untergegangen ist. Jedenfalls freue ich mich sehr, dass ich euch 2021 meinen Spekulatius Cheesecake vorstellen darf. Er schmeckt karamellig, zimtig und ist sehr ausgiebig, aber auch schnell zubereitet. Zudem muss man ihn nicht backen und viel Geschirr müsst ihr auch nicht anpatzen. Lediglich einen guten Multizerkleinerer solltet ihr in eurer Küche haben. Alternativ könnt ihr die Kekse sonst natürlich auch mit einem Nudelholz und Gefrierbeutel zu Krümel verarbeiten. Lust auf diesen Kuchen habe ich schon sehr lange, allerdings hat mir immer ein Anlass dazu gefehlt. Nur noch 3 Tage bis Weihnachten ist Grund genug, um sich ein herrliches Dessert für den Heiligen Abend zu überlegen. Das Rezept gibt’s selbstverständlich hier! 😊

Spekulatius Cheesecake
Die Zutaten – Spekulatius Cheesecake

Spekulatius Cheesecake

Zubereitungszeit 20 Min.
Resting Time 2 Stdn.
Gericht Cake
Land & Region American
Portionen 1 Torte

Equipment

  • Springform Ø 25 cm

Zutaten
  

Keksboden

  • 300 g Spekulatius-Kekse
  • 100 g Butter geschmolzen

Creme

  • 250 ml Schlagobers
  • 400 g Frischkäse
  • 250 g Spekulatius-Creme Lotus-Creme oder Cookie-Creme
  • 70 g Staubzucker
  • 1 Prise Salz
  • Vanille, Zimt, Nelkenpulver, Anis, Muskat
Keyword Cheesecake, No Bake
Spekulatius Cheesecake
Spekulatius Cheesecake
Die Zubereitung

Um den Keksboden für den Spekulatius Cheesecake zu machen, mahlen wir zuerst die Spekulatius Kekse klein. Hier könnt ihr klassischen Spekulatius verwenden, oder auch Karamellkekse! Dann die Butter auf schwacher Hitze zerlassen und mit den Keksbrösel vermischen. 3-4 Esslöffel heben wir uns davon für die Deko später auf. Die Springform mit Backpapier auslegen und die Butter-Brösel mit einem Trinkglasboden festdrücken. Jetzt können wir den Boden entweder so auskühlen lassen oder bei 160°C für 8 Minuten Ober-/Unterhitze backen. Durch das Backen bekommen die Kekse nochmals mehr Aroma und eine kompaktere Konsistenz.

Lotus Käsekuchen

Die Creme des Spekulatius Cheesecake wird fast gleich wie bei meiner Lazy Cheesecake hergestellt. Den Becher Schlagobers mit einem Handmixer schlagen und die Schüssel in den Kühlschrank stellen. In einer anderen Schüssel mixen wir den Frischkäse, den Staubzucker, die Spekulatius Creme und diverse Gewürze. Die Gewürze sollten aber sparsam eingesetzt werden. Es gibt der Creme mehr Nuancen und Aromen, wodurch der Spekulatius Cheesecake vielschichtiger schmeckt. Das geschlagene Schlagobers unterheben, bis alle Zutaten gut vermischt sind und auf den Keksboden geben. Jetzt kommt der Spekulatius Cheesecake für 2 Stunden in den Kühlschrank.

Spekulatius Cheesecake
Deko, Spekulatius-Creme und Weihnachtsduft

Verzieren könnt ihr den Spekulatius Cheesecake natürlich wie ihr wollt. Die „No-Bake“ Weihnachtstorte bietet Raum für Kreativität und eigene Kreationen. Ich habe für das Topping den Rest der Spekulatius-Creme geschmolzen und mit einem Dressiersack auf dem Kuchen in einem Halbmond aufgetragen. Anschließend die Keksbrösel am Rand festgedrückt und ein paar Karamellkekse für die Mitte zerbrochen. Für den festlichen Touch gibt’s noch einen grünen Zweig dazu und fertig ist unser No Bake Spekulatius Cheesecake als Weihnachtstorte für ganz besondere Anlässe!
Pro-Tipp: Selbstgemachte Kekse – wie Amaretti oder Marzipankekse – eignen sich als Deko perfekt.

Spekulatius Cheesecake

Pipifeine weihnachtliche Grüße,
Sophie

Mehr Inspo findet ihr auf Pinterest!

Hit enter to search or ESC to close