Kärntner Kasnudeln | Mama’s Rezept

Es gibt so eine Speise, die ich wirklich jeden Tag essen könnte. Kärntner Kasnudeln sind mein guilty pleasure, seit ich sie das erste Mal im Urlaub probiert hab. Sie sind einfach so guuuuut! ♡
Meine Mama hat ein Rezept dazu abgewandelt, dass ich euch heute weitergeben kann. Wenn sie die Kärntner Kasnudeln macht, bin ich immer gern dabei und helfe beim „Krendeln“ – also bei dem für Kasnudeln typisch kunstvoll gedrehten Rand.

Kärntner Kasnudeln vor dem Wasserbad

Die Zutaten

Kärntner Kasnudeln

Gericht: Main Course
Land & Region: Austrian
Keyword: Kärntner Kasnudeln
Portionen: 26 Portionen

Zutaten

  • 500 g Mehl glattes und griffiges 50/50 gemischt
  • 1 TL Salz
  • 6-8 EL Wasser

Für die Fülle

  • 250 g Kartoffeln mehlig
  • 250 g Bauerntopfen bröselig und fein gemischt
  • 1 TL Salz
  • 25 g Butter
  • 25 g Porree (Lauch)
  • 1 EL Nudlminze
Kärntner Kasnudeln Fülle

Die Zubereitung der Kärntner Kasnudeln

  1. Das Mehl mit dem Salz und dem Wasser schnell verkneten und dann rasten lassen.
  2. Während der Teig ruht, die Kartoffeln weich kochen, schälen und pressen (oder einfach zerkleinern). Dann den Topfen und die weiche Butter dazugeben.
  3. Den Lauch waschen, putzen, klein schneiden und mit der (Nudel-)Minze* zur Kartoffel-Topfen-Masse dazumischen.
  4. Die Arbeitsfläche ein bisschen mit Mehl bestäuben und den Teig ausrollen. Mit einem großen Ausstecher runde Scheiben ausstechen. Wir verwenden hier immer eine Schüssel, mit der das gut funktioniert.
  5. Einen Löffel der Fülle auf die Kreise legen und krendeln!
  6. Die fertigen Kärntner Kasnudeln in leicht wallendem Wasser ca. 8 Minuten kochen.
Krendeln

Mahlzeit!

Serviert werden die besten Teigtaschen der Welt mit leicht brauner Butter und Petersilie. Einfach mit der Butter übergießen und anschließend mit gehackter Petersilie bestreuen. Und dann genießen! Wir machen die Kärntner Kasnudeln immer gleich ein bisschen größer, weil wir so weniger Arbeit beim Kochen haben und gleichzeitig mehr Fülle pro Kasnudel haben. Aber keine Sorge, es bleibt genug Rand, um danach noch genüsslich die restliche Butter damit aufzutunken! 😉

Kärntner Kasnudeln mit viel Butter

Das Rezept passt perfekt für den Winter, da es wärm und gleichzeitig Energie gibt. Die Saisonalität ist ebenfalls gegeben. Bis auf die Minze sind alle Zutaten perfekte Winter-Lebensmittel. Man kann hier natürlich auch auf den Lauch verzichten, wenn man hier ganz streng nach dem Erntekalender isst. Eine weitere Winter/Herbst-Speise sind übrigens Süßkartoffelgnocchi. Sie eigenen sich ebenfalls für schnelle, einfache und saisonale Küche!

Serviervorschlag Kärntner Kasnudeln

Pipifeine Grüße,
Sophie

*Die Nudel-Minze gibt’s übrigens wirklich und ist eine eigene Minz-Sorte. Aber keine Pfefferminze! Sie wird besonders für die Kärntner Kasnudeln verwenden, aber auch für Aufstriche und Gewürze. Weil das so eine besondere Sorte ist, trägt sie auch den schönen Namen Mentha austriaca. ♡

Hit enter to search or ESC to close