Lazy Cheesecake | Leichter No-bake Käsekuchen für Anfänger

Ich liebe Cheesecake! Die cremige Konsistenz, den crunchy Boden und alles in allem der ideale Kuchen für Zwischendurch. Was ich aber gar nicht ausstehen kann, ist der Geschmack nach Ei. Und weil in den meisten Cheesecake-Rezepten mindestens 3-4 Eier enthalten sind, habe ich mich auf die Suche nach einer Zubereitung ohne gemacht. Gott sei Dank wurde ich fündig und habe den cremigsten und dabei auch einfachsten Käsekuchen überhaupt gemacht. Prinzipiell kann man Eier immer durch Bananen in Süßspeisen ersetzen. Das habe ich auch schon bei den Zimtschnecken ausprobiert und es hat super geklappt! Für den Lazy Cheesecake habe ich wieder auf diese Methode zurückgegriffen und kann euch bestätigen: Es war jeden Versuch wert!

Lazy Cheesecake

Lazy Cheesecake für Back-Anfänger

Die Lazy Cheesecake hat daher ihren Namen, weil sie mit super wenigen Zutaten zuzubereiten ist und hier auch kein wahnsinnig großes Back-Können von Nöten ist. Auch braucht man lediglich einen Handmixer, einen Topf, eine Form und einen Kühlschrank – und ich gehe davon aus, dass das in den meisten Haushalten vorhanden ist?! 😂
Jedenfalls eignet sich die Lazy Cheesecake für erste „Back“-Versuche und wenn es einmal schnell gehen muss. Zwar muss der Kuchen für eine Weile im Kühlschrank heihei machen (also rasten), aber immerhin braucht man für die Zubereitung nur 15 Minuten.

Cheesecake für Anfänger
Das Rezept – Lazy Cheesecake

Lazy Cheesecake

Zubereitungszeit 15 Min.
Resting Time 2 Stdn.
Gericht Cake
Land & Region American
Portionen 1 Kuchen

Zutaten
  

  • 150 ml Schlagobers
  • 350 g Frischkäse
  • 2 Bananen
  • 1 EL Birkenzucker
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 1 Prise Vanillezucker

Für den Boden

  • 25 Butterkekse
  • 175 g Butter
Keyword American Dessert, Cheesecake
Die Zubereitung

Zuerst den Schlagobers mit einem Handmixer aufschlagen. Die Bananen mit einer Gabel in einer Schüssel zerdrücken, bis ein Mus entsteht. Das Bananenmus mit Zucker, Frischkäse, Vanille und Agavendicksaft einmach kurz durchrühren, bis die Zutaten vermischt sind. Dann nochmals vorsichtig unterheben, damit die cremige und fluffige Konsistenz nicht verloren geht. Einmal kosten und je nach Bedarf noch ein bisschen süßen. Die Masse nun in den Kühlschrank geben.

Während das Schlagobers-Frischkäse-Gemisch abkühlt, zerkleinern wir die Butterkekse bis sie nur noch Brösel sind. Das kann man entweder mit einem Mörser, einem Beutel und Nudelwalze oder einem Smoothiemaker machen. Wobei letzteres die einfachste Variante ist! Sobald das getan ist, erhitzen wir in einem Topf die Butter und warten bis sie schön flüssig ist. Die Butterkeks-Brösel dazugeben und gut vermischen. Anschließend auf eine mit Backpapier ausgelegte Tortenform streichen. Die Schlagobers-Frischkäse-Masse aus dem Kühlschrank nehmen, auf den Butterkeks-Boden geben und die gesamte Form wieder in den Kühlschrank geben. Jetzt muss die Lazy Cheesecake 2 Stunden rasten.

Lazy Cheesecake

Fertig ist die No-Bake Lazy Cheesecake für Anfänger! War doch gar nicht so schwer, oder? 😏

Pro-Tipp: Zum Verzieren ein bisschen Zimt, Johannisbeer-Marmelade, Bananen und Butterkeks-Bruch verwenden ☺️

Pipifeine Grüße,
Sophie

Mehr davon gibt’s übrigens auch bei mir auf Pinterest!

Hit enter to search or ESC to close