Bananen-Zimtschnecken

Vor einigen Wochen habe ich bei Inspo-Queen Nina auf Instagram ein unglaublich geil klingendes Rezept gesehen: Bananen-Zimtschnecken. Ich konnte mir regelrecht vorstellen, wie herrlich die Kombination aus Banane und Zimt sein musste, also bat ich sie um Rat. Das erste Experiment war gleich mal ein Fail meinerseits. Das ursprüngliche Rezept war für die Mikrowelle gedacht und das hab ich absolut nicht hinbekommen. (Ich bin der „Backofen-Backtyp“!) Also habe ich hin und her überlegt, wie ich das Rezept überarbeiten konnte, damit es doch noch klappte. Nummer 2 war schon besser. Nicht nur, dass man sie auch essen konnte (die ersten waren steinhart!), sie schmeckten unglaublich gut. Leider habe ich da nicht bedacht, dass sie am Backpapier festkleben könnten 😂
Glücklicherweise waren Bananen-Zimtschnecken Nummer 3 eine Wucht. Deshalb gibt’s jetzt auch das Rezept von mir – Danke Nina! 😍

Bananen-Zimtschnecken

Bananen-Zimtschnecken – Das Rezept

Bananen Zimtschnecken

Zubereitungszeit 15 Min.
Baking Time 20 Min.
Gericht Breakfast
Land & Region American
Portionen 12 Stück

Zutaten
  

  • 1 Banane
  • 250 g Mehl
  • 4 EL Milch
  • 3 EL Zucker
  • bisschen Vanilleextrakt
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise Kardamom

Für die Fülle

  • 4 TL brauner Zucker grobkörnig
  • 2-3 EL Zimt
  • 2 TL Kokosöl flüssig
  • Zitronenzesten (für ein bisschen Extravaganz)
Die Zubereitung

Für die Bananen-Zimtschnecken zuerst ein Backblech einfetten, damit sie nicht kleben bleiben. Das Backrohr auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
In einer Schüssel eine Banane zerdrücken und mit den restlichen Zutaten so lange vermischen, bis ein schöner Teig entsteht. Dabei muss man gut darauf achten, dass er nicht klebrig, aber auch nicht trocken ist. Sobald er die richtige Konsistenz erreicht hat, die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und den Teig mit einem Nudelholz ausrollen. Dabei eher eine länglichen Fläche kreieren (wie einen Strudel).

Bananen-Zimtschnecken individuell

Das Kokosöl mit Zimt, Zucker und wenn gewünscht den Abrieb einer Zitrone vermischen, bis eine Masse entsteht. Diese auf den Teig geben. Da ich oft zu wenig Fülle habe, einfach noch ein bisschen Zucker und Zimt lose drüberstreuen. Jetzt eine dicke Rolle formen und die Bananen-Zimtschnecken abschneiden.
Tipp: Wenn der Teig noch ein wenig zu klebrig ist, das Messer bemehlen, bevor man es benutzt!

Einzeln auf das Backblech setzen, mit Wasser bestreichen und bei 180°C Ober- und Unterhitze für 20 Minuten auf mittlerer Schiene backen lassen. Allerdings solltet ihr mal nach 15 Minuten nachschauen, ob die Bananen-Zimtschnecken vielleicht schon fertig sind. Wundert euch nicht: Weil sie handgemacht sind, schauen auch alle sehr individuell aus. Bei mir zumindest.

Vielfalt bei Zimtschnecken

Festlich angerichtet

Für ganz klassische Zimtschnecken kann man sie übrigens nach dem Backen noch mit Zuckerguss dekorieren. Dazu braucht man lediglich Staubzucker, Zitronensaft und einen Löffel zum Verrühren! 😄
Hier darf ruhig experimentiert werden. Ein paar Tropfen Rosenextrakt dazu oder getrocknete Blüten, kandierte Orangen oder Zitronen. Alles ist möglich! Außerdem könnt ihr dieses Rezept auch mit der Fülle der Punschkrapferlkekse füllen. Die Kombination ergibt nämlich wirklich gute Nussschnecken. ♡

Pipifeine Grüße,
Sophie

PS: Ihr solltet wirklich unbedingt Nina folgen und ihren Blog lesen. Sie macht tolle Sachen und ist ein so wundervolles Wesen ♡

Hit enter to search or ESC to close