Vegetarisch Gefüllte Paprika mit Honig-Senf Sauce

Eines meiner absoluten Lieblingsgerichte sind gefüllte Paprika. Als Kind mochte ich sie gar nicht, weil ich Faschiertes nicht leiden konnte. Doch in der Veggie Variante sind sie einfach nur ein Traum! Dieses Rezept zu meinen heiß geliebten gefüllten Paprika habe ich in den letzten 6 Jahren ziemlich oft verändert und getüftelt, bis ich den perfekten Mix für die Fülle entdeckt habe. Die Speise ist – verzeiht mir den Ausdruck – deppensicher und gelingt einfach zu 100%. Da kann man wirklich nichts – NICHTS – falsch machen und noch dazu schmeckt es einfach göttlich. Are you ready?
Here we go!

Vegetarische Gefüllte Paprika

Das Rezept – Gefüllte Paprika

Vegetarisch Gefüllte Paprika

Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Arbeitszeit 40 Min.
Gericht Main Course
Portionen 4

Zutaten
  

  • 4 große Paprika
  • 1 Block Feta
  • 1 Dose Mais
  • 1-2 Dose(n) Linsen (Alternativ auch 300g Linsen zubereiten)
  • 4 Scheiben Käse
  • Olivenöl
  • Gewürze (Salz, Pfeffer, Knoblauch, Curry, Oregano)

Honig-Senf Sauce

  • 1/2 Becher Sauerrahm
  • 4 EL Naturjoghurt
  • 1 TL Estragonsenf
  • 1 TL Honig
  • Gewürze Salz, Pfeffer
Keyword Gefüllte Paprika, Mittagessen

Die Zubereitung

Den Feta zerbröseln und mit Mais und Linsen vermischen. Je nach Geschmack mit Salz, Pfeffer, Knoblauch, Currypulver und Oregano würzen. Alles gut vermengen, bis eine Masse entsteht und beiseite stellen.

Die Paprika waschen, den „Deckel“ abschneiden und aushöhlen, Kerne entfernen. Den Boden einer Auflaufform mit Öl bedecken und nun die Paprika mit der Feta-Linsen-Mais-Mischung füllen. In die Auflaufform stellen, mit jeweils einer Scheibe Käse bedecken und den „Deckel“ wieder auf die Paprika setzen.

Bei 200°C Ober- und Unterhitze für 30 Minuten lang auf mittlerer Schiene backen.

Gefüllte Paprika mit Mais
Honig-Senf Sauce

Für die Honig-Senf Sauce die Zutaten (Sauerrahm, Naturjoghurt, Salz, Pfeffer, Honig und Estragonsenf) mischen und immer wieder abschmecken bis ein leichter Geschmack und eine cremige Konsistenz entsteht. Je nachdem, wie würzig und geschmackvoll ich die Sauce haben möchte, gebe ich ein wenig rotes Paprikapulver und Currypulver hinzu.

Wie ihr seht, sind gefüllte Paprika wirklich so super easy und sind im Handumdrehen erledigt. Ich liebe diese Alternative zu Faschiertem und kann es mir im Moment gar nicht mehr anders vorstellen. Wenn man noch mehr unterschiedliche Geschmacksnuancen in der Fülle haben möchte, kann man eine seeeehr fein geschnittene Zwiebel und geraspelte Karotten hinzufügen. Wie immer gilt: Erlaubt ist, was schmeckt!

In diesem Sinne: Bon Appetit!

Pipifeine Grüße,
Sophie

Hit enter to search or ESC to close