Orangen-Amaretto-Cupcakes mit Marzipan Frosting | Easy Peasy Weihnachtsbäckerei

Ich bekomme einfach nicht genug von den weihnachtlichen Geschmäckern. Mandeln sind heuer bei mir besonders hoch im Kurs – und das nicht erst seit Adventbeginn. Lange hab ich warten müssen, bis ich euch endlich das Geheimnis der Orangen-Amaretto-Cupcakes verraten darf. Das Rezept ist bei mir schon mitten im Hochsommer zufällig passiert, weil ich ein Buch über eine Backfee gelesen habe und dann Lust hatte, etwas auszuprobieren. Meine Inspiration war Amaretto Sour, der Longdrink mit Marzipan-Geschmack. Statt Milch habe ich Orangensaft verwendet und ein Frosting auf Buttercreme-Basis kreiert, damit es den üblichen Amaretto Sour-Geschmack bekommt. Die Cupcakes an sich sind weniger süß, das Frosting dafür umso mehr. Und hier sind wir nun, am 12. Dezember 2021, und dürfen uns über eine weihnachtliche Rezeptinspiration freuen. ♡

Orangen-Amaretto-Cupcakes
Das Rezept: Orangen-Amaretto-Cupcakes

Orangen-Amaretto-Cupcakes mit Marzipan-Frosting

Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 25 Min.
Gericht Dessert
Land & Region American
Portionen 20 Cupcakes

Zutaten
  

  • 200 g Mehl universal
  • 60 g Staubzucker
  • 50 g Mandeln gerieben
  • 2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 1 Ei
  • 150 g Joghurt
  • 5 EL Olivenöl
  • 100 ml Orangensaft
  • 1 Bio-Orange Abrieb
  • Prise Salz, Vanille

Für das Frosting

  • 36 g Butter weich, Zimmertemperatur
  • 2 EL Amaretto
  • 3 EL Schlagobers
  • 250 g Staubzucker
  • 50 g Mandeln gerieben
  • 1-2 EL Amaretto
Keyword Muffins
Orangen-Amaretto-Cupcakes
Die Zubereitung

Das Backrohr auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen. Eine Muffinform mit Papierförmchen auskleiden oder Silikonförmchen vorbereiten.

Wir starten mit den Muffins. Die Orange heiß waschen und die Schale dünn abreiben. Daas Mehl, die Mandeln, das Backpulver mit Natron, Vanille und eine Prise Salz in einer Schüssel vermischen. In eine zweite Schüssel geben wir das Ei und schlagen es mit Staubzucker, Orangensaft, Olivenöl und dem Joghurt auf. Jetzt einfach die trockenen Zutaten zu der Ei-Orangensaft-Mischung geben und so lange mixen, bis alle Zutaten gut vermengt sind. Die Hälfte des Orangenschalen-Abriebs dazugeben. Wenn es notwenig ist, können wir noch ein wenig Orangensaft hinzufügen.

Den Teig ca. 3/4 hoch in die Förmchen füllen und 15-20 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Teilweise kann das auch länger dauern, das hängt ganz vom Backofen ab. Damit wir im nächsten Schritt die Orangen-Amaretto-Cupcakes verzieren können, müssen sie nun gut abkühlen.

Orangen-Amaretto-Cupcakes
Das Marzipan-Frosting

Ich habe damals den Fehler gemacht und die Butter für das Buttercreme-Frosting ganz geschmolzen. Eine wesentlich bessere Konsistenz bekommt ihr, wenn ihr die Butter auf Zimmertemperatur verarbeitet. In einer kleinen Schüssel mixen wir die Butter und den Staubzucker so lange, bis eine schöne sämige Creme entsteht. Dann geben wir den Amaretto dazu. Da die Masse aber noch ein wenig zu feucht ist, heben wir nach und nach die Mandeln unter. Den Schlagobers schlagen steif und heben ihn ebenfalls unter die Mandel-Buttercreme. Je nach Konsistenz könnt ihr für die Orangen-Amaretto-Cupcakes auch noch mehr Amaretto zur Creme hinzufügen. Wenn alles passt, geben wir noch den verbleibenden Orangenschalen-Abrieb dazu und füllen die Masse in einen Spritzbeutel.

Mandel-Muffins mit Frosting
Deko, Deko, Deko!

Nicht nur zu Weihnachten, sondern eigentlich immer: Das Auge isst mit. Deshalb machen wir hier nicht einfach nur einen Klecks auf die Orangen-Amaretto-Cupcakes, sondern geben uns richtig viel Mühe. Sie sollen schließlich auch weihnachtlich aussehen. 😉 Ich habe für den richtigen Swirl eine Spritztülle mit gedrehten Zacken (Affiliate Link) verwendet und das Frosting von Außen nach Innen aufgetragen. Danach mit ein paar Mandeln, Krokant und Mandelsplittern verzieren und ein wenig Amaretto darüber träufeln. Fertig sind die herrlich weihnachtlichen Orangen-Amaretto-Cupcakes mit Marzipan-Frosting. Lasst es euch schmecken. ♥️

Orangen-Amaretto-Cupcakes

Pipifeine weihnachtliche Grüße,
Sophie

Weitere Inspirationen gibt’s auf Instagram und Pinterest!

Hit enter to search or ESC to close