Wassermelonen Frizzante Sorbet

#eiszeit | Wassermelonen Frizzante Sorbet

Ich habe mir gedacht, dass man bei diesen Temperaturen ruhig auch ein paar Eisrezepte ohne Milchprodukte ausprobieren könnte. Sorbets sind sowieso immer ein bisschen feiner, aber in der Herstellung fast genauso wenig aufwändig wie normale Milcheis-Sorten. Für das Wassermelonen Frizzante Sorbet habe ich mich auf das sommerlichste Obst spezialisiert, das ich finden konnte: die Wassermelone 🍉! Zusammen mit dem Kattus Frizzante ist daraus ein leichtes Sorbet mit Überraschungseffekt geworden.

Das Rezept – Wassermelonen Frizzante Sorbet

Die Zutaten: 

  • 1/2 Wassermelone
  • 150 ml Kattus Frizzante
  • 50 g Birkenzucker (eventuell auch mehr, ist Geschmackssache 😉)

Die Zubereitung: 

Schneller als alles andere: die Wassermelone pürieren, mit Frizzante vermischen und den Zucker dazugeben. Die fertige Flüssigkeit des Wassermelonen Frizzante Sorbet einfach in eine Auflauf – oder Kastenform geben. Ab damit in das Gefrierfach oder die Tiefkühltruhe und jede Stunde – bis jede halbe Stunde umrühren. Besonders das Durchmischen ist wichtig, damit das Sorbet nicht von Anfang an zufriert. So kann es schön locker zu der geliebten Sorbet-Konsistenz werden, die man weiterverarbeiten kann.

Die Hintergrundgeschichte des Sorbets

Das Sorbet stammt interessanterweise aus dem arabischen Raum und wurde dort zu festlichen Anlässen serviert. Im 17. Jahrhundert hat es das Sorbet nach Frankreich geschaftt und war ein Getränk aus Wasser, Zucker und Zitrone. Erst im 19. Jahrhundert wurde es zu dem halbgefrorenen Dessert. Meistens wurde es mit Alkohol (Sekt und Wein) angereichert. (The more you know 😏)

Warum ich diese Zutaten gewählt habe? Wassermelone ist für mich (und sicher auch für dich) im Sommer ein Muss! Zusammen mit dem Sekt ergänzt sich das wunderbar. Ein perfekter Mix für heiße Sommernächte 😍
Da ich kaum Alkohol trinke, passt es für mich in dieser Kombination am allerbesten. Eis, Sommer, Cocktails – einen besseren Abend gibt es wohl kaum!

Serviertipp: Auf das Dessert noch ein bisschen frischen Frizzante aufgießen!

Pipifeine Grüße,
Sophie

*Werbung: Markennennung / Kattus Frizzante wurde mir zur Verfügung gestellt

Ein weiteres Eisrezept findet ihr Hier und Hier ❤️

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.