Blüten-Kekse mit getrockneten Blumen | Easy Peasy Zuckerbäckerei

Der Sommer neigt sich dem Ende zu und auch die Natur beginnt langsam, sich wieder für den Winterschlaf vorzubereiten. Jetzt ist die beste Zeit, um noch einmal hinaus zu gehen und die schönsten Blumen zu pflücken, um daraus Blüten-Kekse zu backen. Die Idee hatte ich schon vor ein paar Wochen, als ich für meine Mama Ringelblumen zum Trocknen geerntet habe. Der Keks-Teig ist buttrig und mürbe, die getrockneten Blumen sorgen für viel Aroma und den Hauch von Exklusivität. Schließlich sind Blüten selten und teuer. Für diese Kekse eignen sich am besten Ringelblumen, Kornblumen und getrocknete Rosenblätter. Natürlich kann man aber auch zum Beispiel Gänseblümchen dafür verwenden. Achtet nur darauf, dass die Blumen essbar sind. 😉 Wer keine Chance hat, Blüten selbst zu pflücken und zu trocknen, kann diese natürlich auch kaufen. Ich kann euch diese Bio-Blütenmischung sehr empfehlen!

Blüten-Kekse

Das Rezept – Blüten-Kekse

Blüten-Kekse

Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 45 Min.
Resting Time 3 Stdn.
Gericht Dessert
Land & Region Austrian
Portionen 40 Kekse

Zutaten
  

  • 230 g Mehl
  • 120 g Staubzucker
  • 1 Ei
  • 1 Prise Vanille
  • 1 Prise Salz
  • 175 g Butter weich
  • Essbare Blüten

Glasur

  • 1 Zitrone
  • 5 EL Staubzucker
  • Blüten
Keyword Afternoon Tea, Kekse

Die Zubereitung

Für unsere Blüten-Kekse brauchen wir zuerst einen Butter-Mürbteig. Dazu muss die Butter weich sein, aber nicht flüssig. Wir geben die Zutaten gemeinsam in eine Schüssel und mixen sie zuerst mit einem Handmixer, bis sich die Zutaten einigermaßen zu einem Teig verbinden. Danach mit den Händen so lange kneten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Jetzt muss er für 2 Stunden im Kühlschrank rasten.

Den Keksteig halbieren und in eine Hälfte einige getrocknete Blüten einarbeiten. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und mit einem Blumen-Ausstecher die Kekse ausstecken. Das Backblech mit Backpapier auslegen, Ofen vorheizen und für ca. 12-15 Minuten bei 180°C Ober-Unterhitze backen. Dabei muss darauf geachtet werden, dass die Kekse nicht braun werden, sondern hell bleiben. Je nach Backofen kann hier die Backzeit variieren.

Blüten-Kekse

Die Blüten-Kekse auskühlen lassen und für die Glasur vorbereiten. Dazu nehmen wir eine Schüssel und sieben ca. 3 Esslöffel Staubzucker hinein. Nach und nach geben wir ganz wenig Zitronensaft hinzu, bis eine glatte und dickflüssige Glasur entsteht. Die Kekse damit bestreichen. Damit die Glasur gleichmäßig wird, verwende ich einen kleinen Pinsel. So kann ich die Blütenform der Kekse ideal mit Zuckerguss überziehen. Bevor die Glasur trocknet, streuen wir noch ein paar getrocknete Blütenblätter darüber und lassen es ganz trocknen.

Blüten-Kekse

Willkommen bei meinem Afternoon Tea

Die Blüten-Kekse sind ein wahrer Hingucker und der aromatische Duft erfüllt den Raum, sobald man die Keksdose öffnet. Sie sind einzigartig und passen hervorragend zu einem klassischen Kaffeekränzchen – oder noch besser: zum Afternoon Tea. Gemeinsam mit Früchtetee und Scones bilden sie den kulinarischen Rahmen für einen gemütlichen Nachmittag mit Freunden und interessanten Gesprächen.

Pipifeine Grüße,
Sophie

Afternoon Tea

Mehr Inspiration gibt es wie immer auf Pinterest und Instagram. ♡

Hit enter to search or ESC to close