Mürbteig

Mürbteig-Weihnachtsbäumchen

Wie schon versprochen, gibt es wöchentlich ein leckeres Kekse-Rezept aus der pipifeinen Weihnachtsbäckerei. Für heute habe ich mir das einfachste aller Rezepte ausgesucht: Mürbteig-Kekse. Damit aus einem eher langweiligen Rezept kein langweiliger Keks wird, habe ich ihn aufgepeppt und ein Weihnachtsbäumchen daraus gezaubert. Warum das bei mir so sein muss? Ganz einfach: ich liebe Deko!

Ich liebe es, Kekse zu dekorieren

Das Auge isst mit und deshalb brauchen meine Süßspeisen  immer das Extra oben drauf. Sei es bei Keksen und Muffins oder Torten, Joghurt und Eis. Ich kann euch versprechen: bei mir gibt es nicht einfach nur einen Keks. Ich liebe es, Plätzchen zu dekorieren und deshalb habe ich den Mürbteig in ein Bäumchen verwandelt, um es mit Zuckerperlen und Zuckerschrift aufzuputzen, wie einen echten Christbaum. Im Laufe der Zeit werdet ihr merken, wie ernst ich es wirklich mit der Deko meine 😉

Das Rezept – Mürbteig

Du brauchst:

  • 300 g Mehl
  • 200 g kalte Butter
  • 100 g Zucker
  • 50 g Kakaopulver
  • Bio-Zitronenschale
  • 1 Ei
  • Prise Salz
  • 1 Messerspitze Vanille

Die Zubereitung:

Zucker, Vanille und die Butter (in kleine Stücke geschnitten) mit der Zitronenschale in eine Schüssel geben, ein Ei dazu und das Mehl unterrühren. Die ganze Masse gut durchkneten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Ich beginne immer zuerst mit dem Handmixer und wenn die Zutaten alle vermengt sind, dann knete ich den Teig so lange mit den Händen, bis es zu einer schönen Masse verarbeitet ist. Den Teig teilen und in eine Hälfte das Kakaopulver einarbeiten. Danach zu jeweils einem Ball formen und in eine Frischhaltefolie einwickeln. Für 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

Etwas Mehl auf die Arbeitsfläche geben und den Teig noch einmal kurz mit den Händen durchkneten, damit er warm wird. Mit einem Nudelholz ca. 1 cm dick ausrollen und die Kekse ausstechen und für 10-15 Minuten in dem Backrohr bei 180°C Ober- und Unterhitze backen, bis die Mürbteig-Kekse schön goldbraun sind.

Für die Weihnachtsbäumchen habe ich verschiedene Größen von Sternen ausgewählt und diese dann übereinandergestapelt. Fixiert sind sie mit einem Klecks Schokolade. Nach Belieben dekorieren und vóila – fertig sind die Mürbteig-Weihnachtsbäumchen.

Pipifeine Grüße,

Sophie

4 comments

  1. Pingback: Vanillekipferl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.