COVID-19 Gesetz

COVID-19 Gesetz | Was bedeutet das für Unternehmen?

Welche Ansprüche habe ich als Unternehmer? Was bedeutet die aktuelle Gesetzeslage für mich und wo kann ich mich ausreichend informieren? Dieser Artikel soll eine Hilfestellung für Unternehmen (besonders EPUs) sein, die in Zeiten des Coronaviruses nicht mehr wissen, was ihnen zusteht und wo sie Hilfe bekommen. Das COVID-19 Gesetz wurde am 15.3.2020 von der österreichischen Bundesregierung verabschiedet und wirft seither einige Fragen auf. Alle weiteren Informationen sind aus meiner Recherche vom 16.3.2020 und ohne Gewähr.

Wo kann ich mich informieren?

Die derzeit beste Information für Unternehmen gibt es bei der WKO. Dort gibt es bereits einen Bereich mit FAQs, wo alle dringenden Fragen überblicksmäßig beantwortet werden. Aber auch bei der Arbeiterkammer, beim AMS und bei oesterreich.gv.at gibt es hier schon einige Hinweise, wie sich das COVID-19 Gesetz zukünftig für Unternehmen auswirken wird. Außerdem wird man in konkreten Fällen bei den einzelnen Berufsverbänden der Wirtschaftskammer wirklich wunderbar am Telefon beraten. Einfach anrufen und alles erfragen, was man wissen möchte!

Was bedeutet das für EPUs/KMUs?

Im Grunde bedeutet es, dass Unternehmen eine finanzielle Unterstützung vom Bund, den Ländern und Interessensverbänden bekommen. Dazu gibt es unterschiedliche Töpfe, bei denen man um Hilfe ansuchen kann. Außerdem werden im Gesetz die Arbeitsbestimmungen festgelegt, sowie die Strafen, die auf Missachtung des Arbeits- und Versammlungsverbots stehen.

Welche konkreten Unterstützungen gibt es? Wie werde ich unterstützt?

SVS: Man kann bei der SVS beantragen, den Beitrag verringern zu lassen, wenn voraussichtlich die Umsätze nicht erzielt werden, für die man eingestuft wurde. Das geht allerdings immer schon. Hierbei kann man sich bis zum Mindestbeitrag herabsetzen lassen. Auch eine Ratenzahlung oder eine Stundung ( = Fälligkeit einer Zahlung wird zu einem späteren Zeitpunkt aufgeschoben) kann beantragt werden.

aws Förderbank des Bundes: Der Austria Wirtschaftsservice vergibt Überbrückungsgarantien, die Unternehmen helfen sollen, ihren Betrieb am Laufen zu halten. Alle Informationen dazu findet man unter aws.at/aws-garantie/ueberbrueckungsgarantie!

WKW Zuschuss für Kleinbetriebe: Die Wiener Wirtschaftskammer bietet den EPU’s und Kleinstbetrieben (bis zu 10 Mitarbeitern) ebenfalls eine Entlastung bei den Geschäftsräumlichkeiten. Anträge dazu können allerdings erst ab 1.4.2020 eingereicht werden.

Die WKO hat hierfür eine wunderbare Liste zusammengestellt, um den betroffenen Branchen Hilfe anzubieten. Außerdem hat uns gerade die Nachricht erreicht, dass die Grundumlage vorläufig ausgesetzt wird. Wenn das nicht mal eine konkrete Maßnahme ist! 🙂

Bekomme ich Geld zurück, wenn ich einen Ausfall von Aufträgen habe? Beziehungsweise wenn ich gar nicht arbeiten darf?

Die WKO hat für diesen Fall einen Corona-Krisenfonds eingerichtet, der besonders EPUs unterstützen soll. Zielgruppe dabei sind Berufssparten, die (teilweise oder vollständig) ihre Arbeitsgrundlage verlieren. Die Bedingung dafür? 2 Jahre selbstständig, Mitglied der WKO und mindestens 70% an Einbußen der Einnahmen. Für den Antrag sollte man allerdings eine Saldenliste oder den Jahresabschluss vom Vorjahr zur Hand haben. Wo genau man diesen Antrag bekommt oder einreichen kann, wusste aber selbst der Mitarbeiter der WKO noch nicht.

Was mache ich mit meinen Mitarbeitern?

Von der Bundesregierung wird stark dazu angeraten, die Mitarbeiter zur Kurzarbeit anzumelden.
Alle Details dazu kann man unter folgenden Links nachlesen:
1) https://www.arbeiterkammer.at/interessenvertretung/arbeitundsoziales/arbeitszeit/Neues_Kurzarbeitsmodell.html
2) https://www.arbeiterkammer.at/beratung/arbeitundrecht/coronavirus/Corona-_Kurzarbeit.html

3) https://www.oesterreich.gv.at/themen/coronavirus_in_oesterreich/corona_krisenbewältigungsfonds_fuer_unternehmen_und_arbeitsplaetze.html

Wo kann ich mir das COVID-19 Gesetz durchlesen?

Das COVID-19 Gesetz wurde am 15.3.2020 einstimmig vom österreichischen Nationalrat beschlossen und beschäftigt sich mit den Maßnahmen zur finanziellen Unterstützung von Unternehmen, Arbeitnehmer und -geber, der Regelung von Betrieben im Bezug auf Öffnung und der
Nachzulesen unter: www.parlament.gv.at.

Alle Angaben sind – wie gesagt – ohne Gewähr. Ich habe diese Informationen für Elias zusammengetragen und wollte dem Ein oder Anderen da draußen auch diese Liste zur Verfügung stellen. Viel Kraft und Glück wünsch ich euch!

Pipifeine Grüße,
Sophie

PS: Zum Thema richtige Pflege nach der Hygiene gegen eine Infektion mit dem Coronavirus, könnt ihr hier alles nachlesen.

Hit enter to search or ESC to close